D E B U S - Rechtsanwalt Kelheim
  D E B U S   -   Rechtsanwalt Kelheim                                                    

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

 

Verkehrsstrafrecht / Tatbestand: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort:

 

Der Tatbestand des Unerlaubten Entfernen vom Unfallort ist im Strafgesetzbuch in  § 142 StGB geregelt. 

 

§ 142 StGB

Das unerlaubte Entfernen vom Unfallort wird umgangssprachlich auch als Unfallflucht oder Fahrerflucht bezeichnet und ist ein häufiges Delikt im Straßenverkehr. Die Vorschrift bezweckt die Sicherung und die Feststellung zivilrechtlicher Ansprüche des Geschädigten bei einem Unfallge-schehen. Neben Geldstrafe, Fahrverbot  und Punkten droht der Entzug der Fahrerlaubnis, wenn ein ein bedeutender Schaden beim Unfall eingetreten ist. Ein bedeutender Schaden liegt in der Regel bei 1300 € vor.

Zu berücksichtigen ist ebenfalls, dass das unerlaubte Entfernen vom Unfallort eine Obliegenheits-verletzung des Versicherungsvertrages (sowohl Kfz-Haftpflichtversicherung als auch Kaskover-sicherung) darstellt. Mit der rechtlichen Folge, dass dies zur teilweisen oder vollständigen Leistungsfreiheit der Versicherung führen kann.

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass ein Zettel am beschädigten Fahrzeug ein unerlaubtes Entfernen am Unfallort ausschließt.

 

Für die Verteidigung bei Vorwurf eines unerlaubten Entfernen vom Unfallort bestehen verschiedene Ansatzpunkte.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Rechtsanwalt DEBUS - Kelheim

Anrufen

Anfahrt