D E B U S - Rechtsanwalt Kelheim
  D E B U S   -   Rechtsanwalt Kelheim                                                    

Fahren ohne Fahrerlaubnis

 

Verkehrsstrafrecht / Tatbestand: Fahren ohne Fahrerlaubnis:

 

Der Tatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ist im Straßenverkehrsgesetz in § 21 StVG geregelt. 

 

§ 21 StVG

In Kürze zusammengefaßt: Den Tatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verwirklicht ein Fahrer, der:

 

  • ein Kraftfahrzeug ohne die erforderliche Fahrerlaubnis führt

 

  • ein Kraftfahrzeug trotz Fahrverbot führt

 

  • ein Kraftfahrzeuges trotz amtlicher Verwahrung des Führerscheins führt

 

Strafbar ist auch ein Halter, der in den vorbezeichneten Alternativen den Fahrer ein Kraftfahrzeug führen läßt. Das Delikt des Fahrens ohne Fahrerlaubnis kann vorsätzlich oder fahrlässig begangen werden.

 

Für die Verteidigung bei Vorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis bestehen verschiedene Ansatzpunkte.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Rechtsanwalt DEBUS - Kelheim

Anrufen

Anfahrt