D E B U S - Rechtsanwalt Kelheim
  D E B U S   -   Rechtsanwalt Kelheim                                                    

Verkehrsstrafrecht

 

Gesetzliche Regelungen zum Verkehrsstrafrecht:

 

Das Verkehrsstrafrechtes bezweckt die Sicherheit im Straßenverkehr. Verkehrsstrafrechtliche Delikte sind geregelt im:

  • Strafgesetzbuch (StGB)
  • Straßenverkehrsgesetz (StVG)
  • Pflichtversicherungsgesetz (PflVG)

 

 

Delikten im Verkehrsstrafrecht sind u. a.:

 

 

Verkehrsstrafrecht und Rechtsfolgen:

  • Verhängung von Geldstrafe oder Freiheitsstrafe
  • Fahrverbot
  • Vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis
  • Entziehung der Fahrerlaubnis
  • Sperre für die Erteilung einer Fahrerlaubnis
  • Eintragung Bundeszentralregister (BZR)
  • Eintragung Fahreignungsregister (FAER)

Im Strafverfahren gilt die Unschuldsvermutung. Nicht der Beschuldigte muss sich entlasten. Die Straftat muss dem Betroffenen nachgewiesen werden. Bei Vorwurf einer Verkehrsstraftat gilt: Ziehen Sie sofort einen Rechtsanwalt / Strafverteidiger hinzu. Verweigern Sie als Beschuldigter die Aussage. Sie haben das Recht zu Schweigen. Machen Sie erst eine Aussage nach Rücksprache mit Ihrem Rechtsanwalt / Strafverteidiger.       

Druckversion Druckversion | Sitemap
Rechtsanwalt DEBUS - Kelheim

Anrufen

Anfahrt